Universum Cookie Policy:

It is possible, if you choose to disable the cookies from your browser and delete all cookies currently stored on your computer. You can find out how to do this for your particular browser by clicking 'help' on your browser's menu, or by visiting for example AllAboutCookies.org.

27fa9b96 66f9 463f 8813 7fdc44cd22b6

Christoph Roos

Human Resources Manager

Christoph Roos hat als Regionalverkaufsleiter das Kerngeschäft von ALDI SUISSE in all seinen Facetten kennengelernt. Heute ist er Human Resources Manager und weiss, wie er die Mitarbeitenden am besten unterstützen kann.


Herr Roos, Sie sind 2013 als Regionalverkaufsleiter bei ALDI SUISSE eingestiegen. Wie hat diese Funktion Sie persönlich geprägt?
– Ich kam damals direkt von der Universität und habe schnell die Führung von sechzig Angestellten übernommen. Das war anspruchsvoll, dadurch habe ich mich aber enorm entwickelt. Früher war ich eher schüchtern, heute kann ich mich an die unterschiedlichsten Menschen anpassen, gut mit Stress umgehen und klar kommunizieren – das hilft mir auch im Privatleben.


Wie wurden Sie in Ihrer Weiterentwicklung unterstützt?
– In erster Linie bildet ALDI SUISSE «on the job» aus, egal in welcher Position. Man begleitet erfahrene Kolleginnen und Kollegen und lernt von ihnen. Zudem werden in der ALDI SUISSE Akademie auch Kurse angeboten, zum Beispiel Schulungen zur Mitarbeiterführung oder Kurse zu arbeitsrechtlichen Themen, je nach Relevanz für die eigene Stelle.


Sie haben aus dem Verkauf in eine Verwaltungsrolle gewechselt. Ist das ein typischer Werdegang?
– Es kommt immer mehr vor, dass Mitarbeitende aus dem Verkauf in eine Verwaltungsfunktion wechseln. Insbesondere Regionalverkaufsleiter eignen sich durch ihre Erfahrung an der Basis gut für Führungspositionen. Man kann aber auch direkt in eine Verwaltungsposition einsteigen, zum Beispiel in die Werbe-, IT- oder Corporate Responsibility-Abteilung.


Heute sind Sie Human Resources Manager. Wie hilft Ihnen die Erfahrung aus dem Vertrieb in Ihrer neuen Rolle?
– Wenn ich die Firma gegenüber potentiellen neuen Mitarbeitenden vertrete, kann ich ein realistisches Bild der Aufgaben, der Anforderungen und der Firmenkultur vermitteln. Auch weiss ich bei der Rekrutierung genau, worauf ich im Lebenslauf der Bewerber achten muss, welche Erfahrungen und Eigenschaften sich im Job bewähren. Auch durch Schulungen kann ich den Verkauf so unterstützen, dass es den Mitarbeitenden am meisten nützt.


Was schätzen Sie besonders an ALDI SUISSE?
– Ich bin ein grosser Fan vom Discount-Prinzip und dem guten Preis-Leistungsverhältnis, welches wir bieten. Dies wirkt sich auch intern aus: Wir haben klare Strukturen, effiziente Abläufe und eine gute Organisation. Ausserdem macht es Spass, mit so vielen motivierten Leuten zu arbeiten, die mit Leidenschaft bei der Sache sind. Natürlich wird man gefordert, aber die guten Leistungen, die man bringt, werden vom Unternehmen auch honoriert.


BEWERBUNG: https://www.jobs.aldi.ch/

Search