Universum Cookie Policy:

It is possible, if you choose to disable the cookies from your browser and delete all cookies currently stored on your computer. You can find out how to do this for your particular browser by clicking 'help' on your browser's menu, or by visiting for example AllAboutCookies.org.

791 76

Regina Dietiker

Business Solution Manager und Partnerin

In Teilzeit ein Team leiten? Bei Zühlke kein Problem. Die dreifache Mutter Regina Dietiker arbeitet im 80-Prozent-Pensum als Business Solution Manager und Partnerin in einer Führungsposition. Möglich machen dies Wertschätzung und Flexibilität – auf beiden Seiten.


Frau Dietiker, was fasziniert Sie an Ihrer Arbeit?
– Dass wir uns bei Zühlke am Puls der Zeit bewegen und an Veränderungen beteiligt sind, die die Gesellschaft voranbringen. Schliesslich entwickelt Zühlke innovative Lösungen im Bereich Hardware und Software für unterschiedliche Kunden, die wir unter anderem hinsichtlich ihrer digitalen Transformation beraten. Ausserdem herrscht bei uns eine extrem gute Arbeitskultur, in der ich Wertschätzung erfahren darf. Ich bin umgeben von offenen Kollegen, die mit Freude arbeiten.


Sie selbst arbeiten Teilzeit in einer Führungsfunktion. Eine Herausforderung?
– Bei Zühlke arbeiten Menschen aus unterschiedlichen Gründen Teilzeit. Das entspricht dem Zeitgeist und schafft die Voraussetzung dafür, dass sich Berufliches und Privates vereinbaren lassen. Man sollte wegkommen von einem Wertesystem, in dem man die Anzahl der Arbeitsstunden mit Leistung gleichsetzt. Die Leistung, die man erbringt, ist entscheidend, nicht das Pensum. Für jüngere Arbeitskollegen ist dies bereits selbstverständlich. Ich finde es gut, dass sie heute schon früh darüber nachdenken, wie sich Beruf und Familie vereinbaren lassen.


Wie vereinbaren Sie Ihren Berufsalltag mit drei Kindern?
– Ich kann mir meine Arbeitszeit im 80-Prozent-Pensum weitgehend flexibel und frei einteilen. Wenn ich beispielsweise Termine in der Schule habe, arbeite ich danach von zu Hause aus. Schliesslich will ich den Job nach bestem Wissen und Gewissen erfüllen. Dafür braucht es selbstverständlich eine gewisse Flexibilität. Ich bin deswegen telefonisch erreichbar, wenn ich meine Kinder betreue und lese auch regelmässig meine E-Mails. Eine gute Organisation sowie Krippe, Nanny und familiäre Unterstützung ermöglichen dies.


Welchen Tipp geben Sie anderen, die trotz Karriere nicht auf Familie verzichten möchten?
– Tut es einfach! Natürlich ist der Spagat zwischen Beruf und Familie eine Herausforderung, doch Eltern sind ja nicht alleine verantwortlich für das Glück der Kinder. Sie haben ihren Spass in der Krippe und ich denke, dass ein Netz aus verschiedenen Betreuungspersonen gesund für ihre Entwicklung ist.


Apropos Entwicklung: Sie starteten als Entwicklerin bei Zühlke und sind heute Business Solution Manager sowie Partnerin...
– Als Entwicklerin hatte ich Spass daran, Neues zu erschaffen. Ich merkte aber schnell, dass ich noch lieber ein Team zum Laufen bringe. Deswegen habe ich meinen Fokus auf die Projektleitung verlegt und bin nun verantwortlich für den gesamten Kundenprozess vom Angebot bis zur Umsetzung. Als Partnerin habe ich heute zudem noch mehr Verantwortung. Es tut gut, dass ein Arbeitgeber Leistung honoriert – unabhängig vom Arbeitspensum.


BEWERBUNG: https://www.zuehlke.com/ch/en/about-us/jobs/vacancies/

Search